Verteilung

Die Verteilung des Trinkwassers bis zu den Übergabestellen an die Verbandsmitglieder erfolgt durch rund 100 km großdimensionierte Versorgungsleitungen (DN - Nenndurchmesser - 200 bis 800 mm). Die Hochzone wird mittels Pumpwerke bis zu einer Höhe von rund 421,0 m über Normal Null versorgt. Die Verteilung in die Tiefzone bis zu einer Höhe von 50,0 m über NN wird durch Druckminderstationen unterbrochen.

Transportleitungen           105km  

DN 150/800  
Fernwirkanlagen (Kabel)  ca. 100km  

DA 20/100
Hochbehälter   7 Verbandseigentum
   3 Mitgliedseigentum  
gesamt

10 mit einem Gesamtspeicherraum
von 26.500 m3  
Pumpwerke   8
Verteiler und Druckminderstationen   4
Wasserübergabeeinrichtungen  35


Zum Tagesausgleich stehen in 10 Hochbehältern einschließlich der Stadtwerkebehälter 26.500 m³ Speicherraum zur Verfügung.

In der zentralen Warte am Wasserwerk Schürholz werden alle Funktionen der Verteilung überwacht und Befehle erteilt. Somit ist eine sichere Verteilung zur Tages- und Nachtzeit gewährleistet.

verteilerplan gr